Herzlich willkommen beim CVbB !

Hurra, wir dürfen wieder Singen! 

Allerdings gibt es strenge Auflagen. In der Covid-19-Verordnung besondere Lage ist beschrieben: 

Es muss ein Schutzkonzept erarbeitet und umgesetzt werden. (Art. 3 der Verordnung) 

Drinnen gilt:

- Maximal 15 Personen (inkl. Chorsingende, Chorleitende, Korrepetierende etc.)

- Maske tragen UND Abstand von 1,5 Metern einhalten

- Ohne Maske: Es muss für jede Person eine Fläche von mindestens 25 Quadratmetern zur ausschliesslichen Nutzung zur Verfügung stehen (Abstand 5 Meter) oder es müssen zwischen den einzelnen Personen wirksame Abschrankungen angebracht werden.

- bei kleinen Räumen gilt eine besondere Abstandsregel (siehe Anhang 1 der Verordnung, Punkt 3.1, Abs. f)

Draussen gilt:

- Maximal 15 Personen (inkl. Chorsingende, Chorleitende, Korrepetierende etc.)

- Maske tragen ODER Abstand von 1,5 Metern einhalten (2.25 Quadratmeter pro Person) 

Art der Veranstaltungen: 

Proben oder sonstige Vereinsanlässe sind zulässig.

Konzerte/Aufführungen von Chören weiterhin nicht zulässig! Dies gilt für den nichtprofessionellen und den professionellen Bereich gleichermassen. Aufführungen sind im professionellen Bereich ohne Ensemble weiterhin zulässig. 

Diese Auflagen gelten unabhängig davon, wer geimpft ist und wer nicht.  

Hier die neusten Vorgaben und Empfehlungen der "Taskforce Chor" (Arbeitsgruppe der IG CHorama).

Bitte wenden Sie diese absolut strikt an.  Die Corona-Situation erfordert noch immer grosse Wachsamkeit. Von Normalität sind wir noch weit entfernt.

Die Lockerungsschritte sollten nicht als Freipass angesehen werden, so Alain Berset in der Pressekonferenz vom 14.04.2021. Er appelliere an die Öffentlichkeit, sich weiterhin vorsichtig zu verhalten. 

Diese ersten Lockerungsschritte sind ein Erfolg. Gerade deshalb unser sehr eindringlicher Appell, alle Auflagen sehr strikt einzuhalten. Gibt es - wenn auch nur vereinzelt - in Chören Corona-Ansteckungen, ist das für die gesamte „Chorszene Schweiz“ fatal! Es wäre sehr bedauerlich, wenn das Chorsingen wieder verboten würde.  Wenn wir uns alle an die Vorgaben halten, können wir uns in absehbarer Zeit auf weitere Lockerungen freuen.

Keine Ungleichbehandlung der Chöre! 

Offener Brief an die Gesundheitsdirektoren und Kantonsärzte beider Basel (PDF)

Chorverbände der Region Basel fordern Gleichstellung mit anderen
Vereinsaktivitäten in Kultur, Bildung und Freizeit zu Pandemiezeiten

28. Januar 2021

Auf dem Weg zur Kulturkirche Paulus 

Im September 2020 wurde der der gemeinnützige, konfessionell neutrale Verein Kulturkirche Paulus gegründet. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die Pauluskirche als lebendigen, öffentlichen Ort – als Ort der Kultur, des Feierns und Verweilens – zu erhalten und künftig als Kulturkirche zu betreiben.

Der Schwerpunkt der künftigen Nutzung bildet dabei das Chorzentrum Paulus. Die Pauluskirche möchte Heimat sein für die Chöre der Region und als Plattform und Veranstaltungsort über die Region hinausstrahlen.

Für weitere Informationen zum Projekt gibt es einen Flyer. Für eine Vereinsmitgliedschaft, einen Gönnerbeitrag oder eine einmalige Spende dient dieser Talon.

Kontakt: Verein Kulturkirche Paulus, Stapfelberg 7, 4053 Basel 
Mail-Adresse

Schweizer Gesangsfestival SGF'22 

Mit dem nationalen Festival der Chöre wird Gossau im Kanton St. Gallen vom 21. bis 28. Mai 2022 zum Zentrum des Chorgesangs in der Schweiz. - Bald wird die online Anmeldeplattform für die definitive Anmeldung geöffnet. Chöre welche bisher noch keine provisorische Anmeldung gemacht haben, können ab dann ihre definitive Anmeldung vornehmen. 

Keine Informationen verpassen: jetzt die Webseite sgf22.ch besuchen und sich für den Newsletter anmelden! (ganz nach unten scrollen)

Mitgliedchor stellt sich vor: ...

Unter dem Titel "Mitgliedchor stellt sich vor:" portraitieren wir in loser Folge unsere Mitgliedchöre und bieten ihnen so die Gelegenheit, zusätzlich auf sich aufmerksam zu machen.

Ist Ihr Chor der nächste, den wir hier vorstellen?
(gerne mit Bildmaterial oder auch Vereinslogo)